Stärken Sie Ihre Immunität im Sommer

01.07.2021

Sie beginnen, öfter auszugehen und treffen nach und nach Familie und Freunde. Sie sollten jedoch immer daran denken, Ihre Immunität zu stärken, da das Coronavirus im Herbst in verstärkter Form zurückkehren kann. Wie können Sie Ihre Immunität im Sommer stärken? Lesen Sie diesen Artikel!

Die meisten Prognosen deuten auf eine neue Infektionswelle im Herbst hin, wenn auch viele durch andere Viren und Bakterien verursachte Infektionen auftreten. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie das Risiko, sich mit dem Virus anzustecken, minimieren können und wie Sie die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass die Krankheit, falls Sie sich doch anstecken, mild verläuft und keine schweren Symptome verursacht.

In letzter Zeit haben wir alle einen Crash-Kurs in Hygiene erhalten, der für viele Jahre, vielleicht sogar für immer gelten wird. Wir haben gelernt, wie man sich gesund ernährt, oder zumindest haben wir die Grundsätze einer vernünftigen Ernährung gelernt. Wir haben gelernt, wie man Gemüse einlegt, Brot backt und zuckerfreie Süßigkeiten herstellt. Einige von uns haben jedoch die tägliche Dosis an körperlicher Aktivität vergessen. Der nahende Sommer ist eine großartige Gelegenheit, sich zu erholen, den Körper mit Sauerstoff zu versorgen und sich mit Vitamin D, dem so genannten Sonnenscheinvitamin, zu versorgen. All dies trägt dazu bei, den Körper zu stärken und die Immunität für eine lange Zeit zu stärken!

Aktivitäten im Sommer

Die derzeitige Situation ermutigt uns, das Fahrrad häufiger zu benutzen. Es gilt als wesentlich sichereres Verkehrsmittel als der öffentliche Verkehr. Mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren, ist eine ausgezeichnete Dosis täglicher Aktivität, aber man profitiert mehr von Aktivitäten im Freien, wenn die Luft wirklich sauber ist. Wählen Sie daher am besten grüne, bewaldete oder am Meer gelegene Gebiete zum Joggen, Nordic Walking, für lange Fahrradtouren und Ballspiele. Diese Aktivitäten stärken nicht nur Ihre Muskeln, sondern wirken sich auch positiv auf die Leistungsfähigkeit Ihrer Lunge aus. Das Training des Körpers stärkt das Immunsystem.

Das Sonnenschein-Vitamin

Nutzen Sie auch die Sonne, denn unter ihrem Einfluss synthetisiert die Haut Vitamin D, das dem Körper über die Ernährung allein nur schwer in ausreichender Menge zugeführt werden kann. Vitamin D ist vor allem in Fisch wie Aal, Lachs und Makrele sowie in Eiern und Milchprodukten enthalten, allerdings in geringen Mengen. Wie Sie wissen, wirkt sich Vitamin D nicht nur auf die Gesundheit der Knochen und das reibungslose Funktionieren des Nervensystems aus, sondern trägt auch zur Stärkung der körpereigenen Immunität bei. Eine erhöhte Zufuhr wird insbesondere bei Autoimmunkrankheiten, Diabetes und verschiedenen Krebsarten empfohlen.

Wie kann ich meinem Darm helfen?

Die Immunität ist eng mit dem Gleichgewicht der bakteriellen Darmflora verbunden, und der Sommer ist die Zeit, in der sie wirksam verbessert werden kann. Neben Probiotika wie lakto-fermentiertem Gemüse, Joghurt und Kefir und Präbiotika wie Knoblauch oder Zwiebeln, die das ganze Jahr über verzehrt werden sollten, gibt es im Sommer frisches Gemüse und Obst, die sich positiv auf die Darmgesundheit auswirken. Essen Sie Tomaten, Paprika, Bohnen, Sauerampfer, Spinat, Heidelbeeren, Erdbeeren, Pflaumen. Die darin enthaltenen Ballaststoffe sind gut für den Darm, und ihre Vitamine und Mineralstoffe stärken die Abwehrkräfte des Körpers. Geben Sie ungesunde Gewohnheiten und Abhängigkeiten auf. Rauchen Sie nicht und trinken Sie keinen Alkohol. Medikamente zerstören und eliminieren Vitamine und Mikronährstoffe, die für ein gesundes Immunsystem unerlässlich sind.

Es ist Hochsommer, aber halten Sie Abstand

Das gute Wetter entbindet Sie nicht von der Verantwortung für Ihre eigene Gesundheit und die der anderen. Halten Sie körperlichen Abstand, tragen Sie in geschlossenen öffentlichen Räumen wie Geschäften oder Büros eine Maske und befolgen Sie die Anweisungen der Behörden. Denken Sie daran, dass man bei schönem Wetter leicht unaufmerksam wird, und das können wir uns nicht leisten.

Quellen: Jarosz M. [: Ernährungsnormen für die polnische Bevölkerung (Normes de nutrition pour la population polonaise). Institut für Lebensmittel und Ernährung (Institut d'alimentation et nutrition), Varsovie, 2017. https://ncez.pl/upload/normy-net-1.pdf

Dymarska E., Czynniki modelujące układ immunologiczny człowieka (Les Facteurs de modélisation du système immunitaire humain), Zeszyty Naukowe Państwowej Wyższej Szkoły Zawodowej im. Witelona w Legnicy (Wissenschaftliche Zeitschriften der Staatlichen Höheren Berufsfachschule Witelon in Legnica), n° 19(2)/2016