Die Bedeutung der Früherkennung (Frankreich)

14.10.2021

Heute sind 1/8 der Frauen von Brustkrebs betroffen!

Je früher ein Brustkrebs erkannt wird, desto größer sind die Heilungschancen. Dank der Früherkennung wird die Hälfte aller Brustkrebsfälle entdeckt, wenn sie weniger als 2 cm groß sind. Dieses Erkennungsniveau ermöglicht sehr hohe Heilungsraten bei gleichzeitig deutlich geringerer Aggressivität der angewandten Behandlungen. Es ist daher wichtig, sich über Brustkrebs zu informieren, da dies Ihr Leben retten kann.

Regelmäßige Nachuntersuchungen in jedem Alter

Sie sollten regelmäßig von Ihrem Hausarzt, Gynäkologen oder Ihrer Hebamme überwacht werden: Das Abtasten der Brüste und der Achselhöhlen ist ein wichtiger Hinweis. Stellt er oder sie eine Anomalie fest, wird er oder sie eine Mammographie oder eine Ultraschalluntersuchung anordnen. Diese ärztliche Nachuntersuchung sollte alle 6 Monate oder mindestens jedes Jahr ab dem 30. Lebensjahr erfolgen. Es ist wichtig, dass jede Frau die Verantwortung für ihre eigene Gesundheit übernimmt, indem sie monatlich eine Selbstuntersuchung der Brust vornimmt.

Bitte beachten Sie: Ihr Hausarzt oder Gynäkologe wird Sie mindestens alle zwei Jahre einer Mammographie unterziehen, oder jedes Jahr, wenn er oder sie es für notwendig hält. In Frankreich steht das "organisierte Screening" Frauen zwischen 50 und 74 Jahren zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website: